"Wenn die Sprache nicht stimmt, ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist." (Konfuzius)

 

Logopäden und Logopädinnen sind darin ausgebildet festzustellen, ob eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder auch Schluckstörung vorliegt und wie sie zu behandeln ist. Sie diagnostizieren und therapieren auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung und beraten Patienten und ihre Angehörigen. Im Vorfeld von Erkrankungen können logopädische Beratung und Präventionsangebote dazu beitragen, Kommunikationsstörungen vorzubeugen. Auch während einer Erkrankung können Logopäden helfen, mögliche Folgen für die Sprache, das Sprechen oder die Stimme abzuwenden beziehungsweise abzumildern.

 

Meine logopädische Praxis bietet umfassende therapeutische Hilfe bei


  • Sprach-,
  • Sprech-,
  • Stimm und Schluckstörungen


 

Die Therapien in diesen Bereichen gehören zu den Versicherungsleistungen der gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Eine Heilmittelverordnung können Ärzte, z.B. Hausärzte, Kinderärzte, Neurologen, HNO-Ärzte, Zahnärzte oder Kieferorthopäden ausstellen. 

Meine Mitarbeiterinnen und ich verfügen jeweils über langjährige Erfahrung in der Logopädie und wissen, wie unterschiedlich die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten sind. Denn jeder Mensch ist ein Individuum, welcher eine individuelle und fundierte Förderung und Therapie benötigt. 
Dies gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene! 



Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst, 


Ihre Katja Ziegler-Rieß 

Logopädin & Inhaberin